Online-Kurs für ein glückliches Leben

Der Online-Kurs „Ways to Happiness“ von Julia Marie Beckert

Ein glückliches Leben kann für jeden Menschen etwas anderes bedeuten, da jeder individuelle Bedürfnisse, Werte und Ziele hat. 

glückliches leben ways to happiness julia marie beckert

Ways to Happines von Julia Marie Beckert*

Letztendlich ist ein glückliches Leben das Ergebnis einer Kombination aus verschiedenen Faktoren, die für jeden Menschen unterschiedlich sein können. Es ist wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse und Werte zu achten und sich auf die Dinge zu konzentrieren, die einem Freude bereiten und das eigene Wohlbefinden fördern.

Und genau hier setzt der Online-Kurs „Ways to Happiness“ von Julia Marie Beckert an. Das Coaching wird Dir helfen, Dinge, die Dein persönliches Glück blockieren, aufzulösen. In meinem folgende Beitrag gehe ich näher auf den Kurs „Ways to Happiness“ ein. Doch bevor ich das tue, schauen wir uns an, wer Julia Marie Beckert ist. 

Wer ist Julia Marie Beckert von „Ways to Happiness“?

Julia Marie Beckert ist eine deutsche Autorin, Bloggerin und Coach im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Glück. Sie hat mehrere Bücher zum Thema Glück und Lebensgestaltung veröffentlicht und betreibt einen erfolgreichen Blog, auf dem sie regelmäßig Artikel zu verschiedenen Themen rund um Glück, Selbstentwicklung und Erfolg veröffentlicht.

Beckert hat in ihrem Leben viele Herausforderungen gemeistert und schwierige Erfahrungen gemacht, die sie dazu inspirierten, sich intensiv mit Themen wie Resilienz, Selbstliebe und positiver Psychologie zu beschäftigen. Sie glaubt daran, dass jeder Mensch das Potenzial hat, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen, und setzt sich dafür ein, anderen Menschen dabei zu helfen, ihre innere Stärke und ihr Glückspotenzial zu entfalten.

Ihre Arbeit als Coach umfasst unter anderem Workshops, Online-Kurse und Einzelcoachings. Sie hat Tausenden von Menschen dabei geholfen, ihre Träume und Ziele zu erreichen, ihre Gedanken und Gefühle zu reflektieren und ihr Leben bewusst zu gestalten.

Julia Marie Beckert ist eine inspirierende Persönlichkeit, die ihr Wissen und ihre Erfahrung nutzt, um anderen Menschen dabei zu helfen, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.

Die Glücksblocker für ein glückes Leben

Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die das Glück im Leben beeinträchtigen können. Julia Marie Beckert hat über 300 Menschen gefragt, was diese unter einem glücklichen Leben verstehen. Anhand dieser Gespräche konnte sie 8 Glücksblocker herausfiltern. In diesem Online-Kurs lernst Du, diese Blocker aufzulösen:

Glücksblocker Komfortzone

Die Komfortzone ist ein Begriff, der oft verwendet wird, um eine Situation zu beschreiben, in der man sich sicher und wohl fühlt, aber gleichzeitig auch stagniert oder nicht wächst. Es ist eine Art mentale Barriere oder „Glücksblocker“, der uns davon abhält, neue Erfahrungen zu machen und uns weiterzuentwickeln.

Wenn man in der Komfortzone bleibt, kann dies dazu führen, dass man sich unzufrieden fühlt oder dass man das Gefühl hat, dass man im Leben nicht vorankommt. Es kann auch dazu führen, dass man Chancen verpasst und keine neuen Fähigkeiten oder Erfahrungen sammelt, die das Leben bereichern können.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es normal und menschlich ist, in der Komfortzone zu bleiben. Aber um das Glück und die Erfüllung im Leben zu steigern, ist es oft notwendig, aus der Komfortzone herauszutreten und neue Erfahrungen zu machen. Dies kann bedeuten, dass man etwas Neues ausprobiert, eine Herausforderung annimmt oder sich einem neuen Umfeld aussetzt.

Wenn man sich dazu entscheidet, aus der Komfortzone auszubrechen, kann es anfangs unangenehm oder sogar beängstigend sein. Aber es kann auch sehr lohnend sein, da man sich persönlich weiterentwickelt und neue Chancen und Erfahrungen im Leben gewinnen kann.

Ein weiterer Blocker: Deine Lebensstruktur

Lebensstruktur oder ein Mangel an Struktur kann ein Glücksblocker sein, da fehlende Struktur im Leben zu Chaos, Stress und Überforderung führen kann. Wenn man das Gefühl hat, dass das Leben aus der Balance geraten ist oder dass man sich in einer Endlosschleife befindet, kann das Fehlen einer klaren Struktur oder eines Plans der Grund dafür sein.

Eine fehlende Struktur kann dazu führen, dass man keine klaren Ziele oder Prioritäten hat, was dazu führen kann, dass man sich im Leben orientierungslos fühlt. Ohne Struktur kann es schwierig sein, Entscheidungen zu treffen oder effektiv Zeit zu verwalten, was wiederum zu einem Gefühl der Überforderung führen kann.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, kann es hilfreich sein, eine Routine oder einen Plan zu entwickeln, der einem hilft, das Leben besser zu strukturieren. Dies kann bedeuten, dass man täglich eine To-Do-Liste erstellt, einen festen Zeitplan für die Arbeit und Freizeitaktivitäten festlegt oder regelmäßige Rituale oder Gewohnheiten in den Alltag integriert.

Eine klare Struktur im Leben kann dazu beitragen, das Gefühl der Überforderung zu reduzieren, das Selbstvertrauen und die Motivation zu steigern und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Es kann auch dazu beitragen, dass man sich auf langfristige Ziele und Pläne konzentriert und nicht von kurzfristigen Ablenkungen abgelenkt wird.

Auch Ängste blockieren Dein glückliches Leben

Ängste können ein bedeutender Glücksblocker sein, da sie uns daran hindern, unser volles Potenzial zu erreichen und uns davon abhalten, neue Erfahrungen zu machen und Herausforderungen anzunehmen. Wenn wir uns von unseren Ängsten kontrollieren lassen, können wir das Leben nicht in vollen Zügen genießen und uns eingeschränkt und blockiert fühlen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Ängsten, die uns daran hindern können, glücklich zu sein, wie zum Beispiel die Angst vor dem Scheitern, die Angst vor der Ablehnung oder die Angst vor dem Unbekannten. Wenn wir uns diesen Ängsten nicht stellen, können sie dazu führen, dass wir uns in unserer Komfortzone verkriechen und uns nicht trauen, neue Dinge auszuprobieren.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, ist es wichtig, sich den Ängsten zu stellen und zu lernen, sie zu überwinden. Das kann bedeuten, dass man sich nach und nach seinen Ängsten aussetzt und sich mit ihnen auseinandersetzt, oder dass man sich professionelle Hilfe sucht, um die Ängste zu überwinden.

Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass Ängste normal sind und dass jeder Mensch Ängste hat. Es ist okay, sich unsicher oder ängstlich zu fühlen, aber es ist wichtig, sich nicht von den Ängsten kontrollieren zu lassen und sich stattdessen auf das zu konzentrieren, was man erreichen will.

Indem man sich seinen Ängsten stellt und lernt, sie zu überwinden, kann man das Selbstvertrauen und die Motivation steigern und sich auf den Weg zu einem glücklicheren und erfüllteren Leben machen.

Glücksblocker: Alte Programmierung

Alte Programmierungen können ein Glücksblocker sein, da sie uns daran hindern können, unser volles Potenzial zu erreichen und uns in alten Mustern und Überzeugungen gefangen halten können. Alte Programmierungen können aus der Kindheit stammen, von unseren Eltern, der Schule oder der Gesellschaft beeinflusst worden sein und können unser Denken, Verhalten und unsere Einstellungen beeinflussen.

Wenn wir uns von unseren alten Programmierungen kontrollieren lassen, kann es schwer sein, uns zu verändern und neue Wege zu gehen. Wir können uns in alten Mustern und Überzeugungen festfahren und uns daran hindern, neue Perspektiven und Erfahrungen zu machen.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, welche alten Programmierungen uns beeinflussen und zu lernen, sie zu durchbrechen. Es kann helfen, sich bewusst zu machen, woher diese alten Programmierungen stammen und welche negativen Auswirkungen sie auf unser Leben haben können.

Es ist auch wichtig, neue Denk- und Verhaltensmuster zu entwickeln und zu lernen, wie man alte Programmierungen loslässt. Dies kann bedeuten, dass man sich professionelle Hilfe sucht, wie z.B. einen Coach oder Therapeuten, der einem dabei hilft, neue Überzeugungen zu entwickeln und alte Programmierungen zu überwinden.

Indem man alte Programmierungen durchbricht und neue Überzeugungen und Verhaltensweisen entwickelt, kann man ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen und sich von den Einschränkungen der Vergangenheit lösen. Es kann jedoch ein langer und manchmal schwieriger Prozess sein, der Zeit und Geduld erfordert.

Ways to Happines von Julia Marie Beckert*

Die Glückskompetenz als Blockierung

Glückskompetenz bezieht sich auf die Fähigkeit, Glück und Zufriedenheit im Leben zu finden und aufrechtzuerhalten. Wenn man nicht über genügend Glückskompetenz verfügt, kann dies zu einem Glücksblocker werden, der es schwierig macht, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.

Menschen mit einer hohen Glückskompetenz haben oft eine positive Einstellung, eine optimistische Sichtweise und eine Fähigkeit, sich an Veränderungen anzupassen und Probleme zu lösen. Sie sind in der Regel auch in der Lage, ihre Emotionen zu regulieren und schwierige Situationen zu bewältigen.

Wenn man jedoch über eine niedrige Glückskompetenz verfügt, kann dies zu einer Neigung führen, sich auf negative Gedanken und Gefühle zu konzentrieren, sich in schlechten Situationen zu verfangen und sich von Herausforderungen entmutigen zu lassen. Es kann auch bedeuten, dass man Schwierigkeiten hat, positive Beziehungen aufzubauen oder sich für neue Erfahrungen zu öffnen.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, kann es hilfreich sein, die eigene Glückskompetenz zu verbessern. Dazu kann man verschiedene Techniken anwenden, wie z.B. Achtsamkeitstraining, positives Denken, Stärkung von Beziehungen, Bewegung und gesunde Ernährung.

Es ist auch wichtig, realistische Erwartungen an das Leben und die eigenen Fähigkeiten zu haben und zu lernen, mit Rückschlägen umzugehen. Indem man die eigene Glückskompetenz verbessert, kann man lernen, Schwierigkeiten zu überwinden und ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.

Die Beziehung zu sich selbst blockiert oft auch ein glückliches Leben

Die Beziehung zu sich selbst kann ein wichtiger Faktor für das persönliche Glück und die Zufriedenheit im Leben sein. Wenn man jedoch eine negative oder ungesunde Beziehung zu sich selbst hat, kann dies zu einem Glücksblocker werden.

Eine schlechte Beziehung zu sich selbst kann bedeuten, dass man sich selbst nicht akzeptiert oder liebt, dass man sich kritisiert und negative Gedanken über sich selbst hat. Dies kann zu einem niedrigen Selbstwertgefühl führen, das sich auf alle Bereiche des Lebens auswirkt, einschließlich Beziehungen, Arbeit und persönlichem Wachstum.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, ist es wichtig, eine positive Beziehung zu sich selbst aufzubauen. Dies kann bedeuten, dass man lernt, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben, seine Stärken und Schwächen anzuerkennen und sich selbst mitfühlend und geduldig zu behandeln.

Es ist auch wichtig, Zeit für sich selbst zu finden und auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu achten. Dies kann bedeuten, dass man seine Interessen verfolgt, sich selbst pflegt und auf die eigene Gesundheit achtet.

Indem man eine positive Beziehung zu sich selbst aufbaut, kann man das Selbstwertgefühl stärken und sich selbstbewusster und entschlossener fühlen. Dies kann dazu beitragen, dass man eine erfülltere und glücklichere Beziehung zu anderen aufbaut und in allen Bereichen des Lebens erfolgreich ist.

Glücksblocker Selbstkenntnis

Selbstkenntnis bezieht sich auf das Verständnis, wer man ist, was man möchte und was einem wichtig ist. Wenn man keine ausreichende Selbstkenntnis hat, kann dies zu einem Glücksblocker werden, der es schwierig macht, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen.

Wenn man nicht weiß, wer man ist und was man will, kann man Schwierigkeiten haben, Entscheidungen zu treffen und die richtigen Wege im Leben einzuschlagen. Es kann auch dazu führen, dass man sich von den Erwartungen anderer leiten lässt und Schwierigkeiten hat, seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu kommunizieren.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, kann es hilfreich sein, Zeit und Mühe in die Entwicklung von Selbstkenntnis zu investieren. Dies kann bedeuten, dass man sich selbst beobachtet, seine Gedanken und Emotionen reflektiert und sich bewusst wird, was einem wichtig ist und was man erreichen möchte.

Es kann auch bedeuten, dass man sich mit verschiedenen Persönlichkeitstests oder psychologischen Konzepten wie beispielsweise den Big Five Persönlichkeitsmerkmalen beschäftigt, um ein tieferes Verständnis von sich selbst zu entwickeln.

Indem man Selbstkenntnis entwickelt, kann man lernen, Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit den eigenen Werten und Zielen stehen, und sich von den Erwartungen anderer abzugrenzen. Man kann auch lernen, besser mit anderen zu kommunizieren und gesunde Beziehungen aufzubauen, die auf Verständnis und Respekt basieren.

Auf lange Sicht kann eine ausreichende Selbstkenntnis dazu beitragen, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen, indem man sich auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche konzentriert und ein Leben nach den eigenen Vorstellungen führt.

An der Umsetzung scheitert oft ein glückliches Leben

Die Umsetzung kann ein Glücksblocker sein, wenn man zwar Träume und Ziele hat, aber Schwierigkeiten hat, diese in die Tat umzusetzen. Eine fehlende Umsetzungskompetenz kann dazu führen, dass man in einer Art Warteschleife feststeckt und sich frustriert und unzufrieden fühlt, weil man nicht in der Lage ist, Fortschritte zu machen.

Es kann viele Gründe geben, warum die Umsetzung von Zielen und Träumen schwierig sein kann, wie beispielsweise mangelnde Motivation, Selbstzweifel oder Angst vor dem Versagen. Manchmal kann auch eine fehlende Planung oder Strategie dazu führen, dass man Schwierigkeiten hat, seine Ziele zu erreichen.

Um diesen Glücksblocker zu überwinden, ist es wichtig, sich selbst zu motivieren und positive Energie aufzubauen. Man kann dies tun, indem man sich auf das Ziel konzentriert und sich bewusst macht, warum es wichtig ist und welche Vorteile es bringen wird.

Es ist auch wichtig, realistische Ziele zu setzen und einen Plan oder eine Strategie zu entwickeln, um diese Ziele zu erreichen. Man kann beispielsweise kleinere Schritte oder Teilziele definieren, um das Ziel in überschaubare Abschnitte zu unterteilen und sich auf den Fortschritt zu konzentrieren.

Es kann auch hilfreich sein, sich mit anderen zu vernetzen und sich Unterstützung oder Feedback von Freunden, Familie oder einem Coach zu holen. Eine positive Unterstützung kann dazu beitragen, das Selbstvertrauen zu stärken und motiviert zu bleiben.

Indem man seine Umsetzungskompetenz entwickelt, kann man ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen, indem man in der Lage ist, seine Ziele und Träume zu erreichen und Fortschritte zu machen.

Der Online-Kurs im Überblick:

  • umfangreiches Workbook
  • 8 Module
  • über 18 Videos
  • Coaching Übungen
  • Live Session mit Julia (teilweise auch als Aufzeichnung)
  • Kurs jederzeit startklar
  • Preis: 333,00 Euro